Home ... Food ... Wilde Ziege – der Energydrink mit der Ziege
Wilde Ziege Energy
Wilde Ziege - der Energydrink mit der Ziege | Bild: Wilde Ziege

Wilde Ziege – der Energydrink mit der Ziege

Energydrinks gibt es ja wie Sand am Meer. Red Bull oder Monster Energy sind ja Vorreiter. Doch wenn ein Monster oder gar ein roter Bulle den Menschen schon auf Trab bringen kann, wieso kann es dann nicht eigentlich auch eine Ziege? Eine Versuch kann es Wert sein, denn neben den etablierten Energydrinks, will seit geraumer Zeit nun auch die Wilde Ziege auf dem Energydrink-Markt mitmischen.

Der Wilde Ziege Energydrink

Die Wilde Ziege kommt aus einer kleinen Kaffeerösterei in Nürnberg. Keine Angst, auch wenn der Name es vermuten lässt, ist im Getränke keine Ziege drin, dennoch ist die Ziege schon der Auslöser, das Getränk Wilde Ziege zu nennen. Denn die haben die Hauptzutat entdeckt, die Kaffeekirsche. Denn der Energydrink unterscheidet sich von anderen Energydrinks darin, dass in der Wilden Ziege die Kaffeekirsche steckt. Einst war es in Äthiopien, als ein Schäfer beobachtete, dass seine Ziegen die Kaffeekirsche futterten und danach sehr aufgedreht waren. Wenn die Kaffeekirschen die Ziegen schon auf Hochtouren bringen, dann kann es für den Menschen ja nicht schlecht sein und so braute man aus der Kaffeekirsche den Energydrink „Wilde Ziege“. Dabei ist die Kaffeekirsche eigentlich ein Abfallprodukt der Kaffeebohnen. Alles rund um die Bohne wurde weggeworfen, dabei befindet sich im Fruchtfleisch rund um die Bohne ebenfalls eine Menge Koffein. So dachte sich die Machhörndl Kaffeerösterei aus Nürnberg, dass man eben jenes Fruchtfleisch ja einfach aufbrühen kann. Am Rezept feilte man immer weiter und so verfeinerte man den Energydrink mit ein wenig Agavendicksaft und Zitronensaft. Die Wilde Ziege kommt dabei ganz ohne das typische Taurin aus und ist zu 100 Prozent aus natürlichen und naturbelassenen Zutaten. Die Flasche Wilde Ziege kostet 1,50 Euro und man kann sie sowohl mit, als auch ohne Kohlensäure kaufen.

Ich bin ja ein riesiger Fan von Energydrinks, sprich ich werde ohne Red Bull, Monster und Co. nicht richtig wach. Wenn es mal kein Energydrink, dann natürlich „literweise“ Kaffee. Und daher habe ich auch mal die Wilde Ziege gekostet. Ist wirklich eine Mischung aus Kaffee und Energy und beileibe nicht so teuer, wie ein Red Bull. Dennoch fehlt mir der typische Geschmack von Energy. Wichtig ist nur, dass die Wilde Ziege keinen Ziegenbart verleiht!

Autor admin

Als Digital Native, Early Adopter und Kind der Neunziger muss ich alles aufsaugen, was im Fernsehen läuft und auf jede interessante Headline im Internet klicken...und es hier auf raufgeklickt.de mit allen Lesern teilen! Ebenfalls zu finden auf Facebook und Twitter!
Plugin Support By WordPress Plugins