Home ... Food ... McGangbang, 10:35 und Co. – die Geheimburger bei McDonalds
Geheimburger McDonalds
McGangbang, 10:35 und Co. - die Geheimburger bei McDonalds | Bild: McDonald's

McGangbang, 10:35 und Co. – die Geheimburger bei McDonalds

Willkommen bei McDonald’s, ihre Bestellung bitte. Einen Big Mac bitte! Oder doch lieber einen McChicken und eine kleine Portion Pommes frites! Oder wie wäre es mal mit einem McGangbang oder gar einen Mc10:35? Die ersten werden jetzt sagen: Stopp, Mc10:35 und McGangbang? Noch nie davon gehört, außerdem ist der 1.April schon vorbei. Aber tatsächlich, diese speziellen Burger gibt es tatsächlich. Man muss nur wissen, wie und was man bestellt.

Mit Codewörtern Geheimburger bei McDonald’s bestellen

Die Burger bekommt man nur mit speziellen Codewörtern, wie eine McDonald’s-Filialleiterin erklärte. Sie erklärte, dass es neben den normalen Burgern wie den BigMac oder den 1955 auch spezielle Geheimburger gibt, die auf der Menükarte von McDonald’s gar nicht auftauchen und die man auch nirgends bewirbt. Klar, sonst wären die geheimen Burger auch nicht geheim! Eigentlich handelt es sich bei den Geheimburgern eigentlich nur um Kombinationen, anderer Burger. Mit bestimmten Codewörtern werden Bic Mac, McChicken, Filet-O-Fish und Co. dann zu einem eigenen Burger zusammengestellt.

McGangbang – die Kombi aus McChicken und Double Cheeseburger

Wie beispielsweise den McGangbang. Der klingt ja schon verrückt. Hinter dem McGangbang steckt eine Kombination aus Cheeseburger und McChicken. Die Komponenten aus Chicken-Burger und einem Double-Cheeseburger werden einfach auf einander gestapelt. Sprich, zwischen den zwei Burger-Scheiben liegt dann das panierte Hähnchen vom McChicken. Raus kommt dann die eigene Kreation mit dem fantasievollen Namen! Ob die schmeckt, muss natürlich jeder für sich entscheiden!

Frühstück oder doch lieber einen normalen Burger: der 10:35

Wer zeitig bei McDonald’s aufschlägt, der ärgert sich immer, dass es zur Frühstückszeit auch immer nur ein spezielles Frühstücksangebot gibt. Doch auch hier gibt es Abhilfe, den Mc10:35, der Burger kombiniert dann das McDonald’s-Frühstück mit den normalen Burgern. So ist auf einem Double Cheeseburger auch Bacon und Ei vom Bacon & Egg MgMuffin zu finden. Da es ihn aber nur in der Übergangszeit zwischen Frühstück und dem normalen Angebot gibt, passt ja auch der Name, denn ihn kann man nur von 10:30 Uhr und 11 Uhr ordern.

Drei Burger in einem: der Land-Sea-and-Air-Burger

Wer sich nicht zwischen McChicken, Fishmac und Big Mac entscheiden kann, der kann einfach den Land-Sea-and-Air-Burger ordern und bekommt einen Burger, der alle 3 Burger kombiniert. Hühnchen (McChicken), Fleisch (Big Mac) und Fisch (Filet-o-Fish) werden zu einer Kalorienbombe kombiniert! Wer aber ganz großen Hunger hat, der sollte einfach den Geheimburger Monster Mac an der Theke bestellen und bekommt dann ganze acht Fleischpattys auf den Big Mac. Na dann guten Appetit. Oder soll es doch etwas zu trinken sein? Wie wäre es mit einem Shake? Der McLeprechaun Shake ist ein Schokolade-Minze-Shake, der nur im März zu bekommen sei, passend also zum St.Patricks Day, an dem eh alles grün ist. In Deutschland streitet man zwar die Geheimburger ab, denn die soll es wohl nur in Großbritannien geben, doch viele Fans haben die Burger tatsächlich schon bekommen. Zur Not einfach die Burger selber zusammenbasteln!

Puh, ich mag zwar den Big Mac, aber dann mit 8 Scheiben Fleisch? Wird selbst mir zu viel. Grundsätzlich kann man bei McDonald’s und Burger King ja sowieso bei jeder Bestellung weitere Zutaten hinzufügen und bekommt dann auch ohne Code die „Geheimburger“.

Autor admin

Als Digital Native, Early Adopter und Kind der Neunziger muss ich alles aufsaugen, was im Fernsehen läuft und auf jede interessante Headline im Internet klicken...und es hier auf raufgeklickt.de mit allen Lesern teilen!

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugins