Home ... Fernsehen ... Auf Wiedersehen Circus Halligalli – auf Wiedersehen Joko und Klaas
Auf Wiedersehen Circus Halligalli - auf Wiedersehen Joko und Klaas
Auf Wiedersehen Circus Halligalli - auf Wiedersehen Joko und Klaas | Bild: ProSieben/Florida TV

Auf Wiedersehen Circus Halligalli – auf Wiedersehen Joko und Klaas

Ach, was war das anarchistisch und frisch, was uns MTV mit Joko und Klaas in der Sendung MTV Home aufgetischt haben. Derber, kleingeistiger Humor, der oft auch mal über die Stränge schlug. Da hatte der ehemalige Musiksender dann genau das Humorzentrum vieler junger Zuschauer getroffen. Nachdem MTV dann ins Pay-TV abgewandert ist, gab es die „Late Night“-Sendung dann auf VIVA, bevor man im Oktober 2011 dann zu den öffentlich-rechtlichen Sendern wechselte und das Showkonzept Eins-zu-Eins bei neoParadise auf ZDFneo übernahm. Der Sendeplatz am Donnerstagabend war perfekt (und ebnete Jan Böhmermann später den Weg).  Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt waren mittlerweile keine No-Names oder Geheimtipps mehr, wenn es um Moderatorennachwuchs ging. Selbst einige Kritiker konnten sich vorstellen, dass Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt einst Wetten Dass übernehmen könnten.

Circus Halligalli: Von MTV, über ZDFneo zu ProSieben, hin zur peinlicher Langeweile

Mit dem Erfolg auf ZDFneo rief dann auch das große Fernsehen, in Form von ProSieben. Einmal mehr übernahm man das ursprüngliche Konzept und präsentierte sich montagabends auf ProSieben einem Millionenpublikum. ProSieben versprach Joko und Klaas Narrenfreiheit, die sie dann auch vollends ausnutzten. In Retrospektive denkt man gern an die Nachrichtensendung, die die Beiden kaperten, den Goldenen Umberto für Fußballer Kevin Großkreutz, diverse Ausgaben von „Wenn ich Du wäre“ etc. Was haben wir gelacht, als Joko und Klaas dann auf der Straße rangelten, so dass es sogar zum Polizeieinsatz kam oder die witzigen Aktionen bei „Aushalten“ oder wenn Joko Klaas (oder Vice versa) zu dummen und aberwitzigen Aktionen zwang. Aber Moment, das war vielleicht anfangs witzig. Schon nach wenigen Sendungen fühlten sich die Aktionen mehr und mehr langweilig an und die Beiden schienen auch irgendwie aus dem Alter raus zu sein, Faxen zu machen. Die beiden Fast-Vierziger agierten auf Niveau pubertierender Kids. Was einst Pflichtfernsehen war, hatte man immer seltener eingeschaltet, obwohl es nur selten Alternativen im TV gab. Aber der Humor von einst, war nach nur wenigen Wochen weg und viele Aktionen waren nur noch peinlich.

Joko und Klaas – wenn das Script die Spontanität verdrängt

Auch merkte man der Sendung und Joko und Klaas an, dass im großen Fernsehen kaum noch etwas wirklich spontan war. Es fühlte sich doch alles sehr gescriptet an, wenn Joko Klaas in die Falle locken wollte oder vor einem Millionenpublikum düpierte. Und gescriptete Sendungen kannte man ja schon aus dem Nachmittagsprogramm zu Genüge, wieso musste es dann also auch bei Circus Halligalli so geschehen, vor allem so merklich? Merkt der geneigte Zuschauer etwa nicht mehr, wenn etwas merklich vorher abgesprochen ist, aber man den Zuseher gerne das Gefühl gibt, alles sei spontan und ungeplant? Da mussten Joko und Klaas schon all ihre Schauspielkunst reinlegen, wenn sie sich plötzlich zum Countdown mit Wrestlern prügeln mussten und überrascht waren, dass plötzlich Catcher im Studio alles zerlegten, obwohl man doch vor der Aufzeichnung noch stundenlang mit den Wrestlern quatschte. So verlor man an diesen geplanten „Spontanaktionen“ doch schnell die Lust zum Wiedereinschalten oder ist dann doch mal zeitiger ins Bett gegangen. Wo man früher zu MTVHome oder neoParadise unbedingt einschalten musste (oder die Mediathek aufrief), verzichtete man immer mehr dankend auf Joko und Klaas und „die zweitbeste Show der Welt“. Wer denkt, bekannte Musiker lassen sich auf großer Bühne von zwei Fernsehgestalten düpieren, ohne das etwas abgesprochen sei, der denkt auch, dass Berlin – Tag und Nacht eine Livesendung aus der Hauptstadt ist. Aber klar, wieso sollten Musiker nicht mitspielen. So kann man natürlich eine schöne Diss-Reihe mit diversen Rappern machen, die „spontan“ auf Joko und Sidos Track reagieren. Dann kann man doch lieber die Gunst der Stunde nutzen und direkt am Anschluss der Show selber einen Track releasen. So wirkten die beiden mehr und mehr unecht und eher spießig. Mit der ungezwungenen Stimmung aus MTV-Zeiten hatte die Sendung kaum noch was am Hut (wobei hier nicht gesagt sei, dass dort weniger mit Script gearbeitet wurde, es fühlte sich nur echter an).

Auf Wiedersehen Circus Halligalli

Natürlich gehören gescriptete Stories in fast jede zweite Unterhaltungssendung. Nur merkt man nur selten, dass beispielsweise die Pärchen in verschiedenen Sendungen, in Wirklichkeit gecastet sind und dem Zuschauer was vortäuschen. Es wird ja mittlerweile immer schwieriger, etwas „Interessantes“ zu senden und der Redakteur einer Sendung muss ja auch was zu tun haben. Ob nun der allgemeine Quotenrückgang von Circus Halligalli nun etwas mit den gescripteten Elementen, der allgemeinen Unlust der beiden Moderatoren oder den flachen Pippi-Kacka-Pillermann-Witzen zu tun hat, sollte auch gar nicht das Ziel dieses Artikels sein. Denn eigentlich sollte es ein Adieu auf die Sendung werden, die ProSieben am Dienstag ausgestrahlt hat. Denn natürlich hat die Sendung ihre Berechtigung im TV gehabt und die Quoten waren ja auch recht akzeptabel und Musiker oder Schauspieler konnten ihre neue CDs oder Filme promoten. Doch manchmal braucht man Pause vom Gehirn und es bleibt zu hoffen, dass die Late-Night-Fernsehkultur hierzulande in Zukunft wieder in einem besseren Licht dasteht und nicht wie Jan Böhmermann, Ina Müller, Pierre M.Krause und Co. aus seinem Schattendasein herauskommt. Klaas und Joko hatten es ja geschafft. Bleibt also danke und Adieu an Circus Halligalli zu sagen. Sicherlich wird man nicht das letzte Mal was von Joko Winterscheidt (auch wenn er meist unbeholfen und trotz 38 Jahren zu kindisch für das Fernsehen wirkte) und Klaas Heufer-Umlauf (auch wenn der irgendwie besseres verdient hat, denn er wirkte doch immer professioneller als sein kongenialer Kollege) gehört und gesehen haben. In diesem Sinne: gehabet euch wohl Joko und Klaas!

Ich denke, wir sehen die beiden schon eh bald wieder im TV in einer regelmäßigen Sendung, wenn auch nicht zusammen. U ehrlich zu sein, glaub ich nicht, dass Joko alleine eine Sendung tragen kann, Klaas hingegen schon. Ich war lange „Fan“ der Sendung, hab zu ProSieben-Zeiten dann aber mehr Shows verpasst, als im Endeffekt zu sehen.

Autor admin

Als Digital Native, Early Adopter und Kind der Neunziger muss ich alles aufsaugen, was im Fernsehen läuft und auf jede interessante Headline im Internet klicken...und es hier auf raufgeklickt.de mit allen Lesern teilen! Ebenfalls zu finden auf Facebook und Twitter!

Kommentar verfassen

Plugin Support By WordPress Plugins